Alle unten aufgeführten Veranstaltungen stehen unter Vorbehalt und richten sich nach den aktuellen Corona-Bestimmungen.

Die aktuellen Regelungen sind in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verankert.
Diese sind unter https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/ zu finden.

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

hörbar Jazz Trio feat. Jörg Seidel (git.+voc.)

22. September - 20:00 - 22:00

hörbar Jazz – A Tribute to Nat King Cole

Nat King Cole, zählt zu den Top Stars des Jazz und zu den ganz großen Ikonen des Showbuisness. Sein Spiel und Gesang stehen für eleganten Swing und samtige Balladen. Selbst 57 Jahre nach seinem Tod hat seine Musik wenig von ihrer Wirkung eingebüßt. Die zeitlosen Werke erreichen im aktuellen Streaming- Zeitalter, immer wieder neues Publikum und werden millionenfach abgespielt.

Auf dem Programm des Abends stehen seine Erfolge, ebenso wird der Blick aber auch über den Tellerrand der großen Nat-King-Cole-Hits geworfen und auch seine zum Teil aufwühlende persönliche Biografie beleuchtet.

Als musikalischer Gast führt der Gitarrist Jörg Seidel durch den Abend.

Man muss in Deutschland schon lange suchen, um einen Künstler zu finden, der ebenso lange und gleichbleibend erfolgreich als Jazzmusiker tätig ist, wie der aus Bremerhaven stammende Sänger und Gitarrist.

Mehr als 25 Jahre tourt der quirlige Norddeutsche durch den deutschsprachigen Raum, arbeitet regelmäßig und auch schon seit vielen Jahren mit u.a. Bill Ramsey, Greetje Kauffeld, Ines Reiger (Wien) sowie Ron Williams und hat sich sowohl als Sänger wie als Gitarrist einen hervorragenden Ruf erspielt. Die „German Jazzpages“ schrieben erst 2013 über ihn vom „gegenwärtig besten europäischen Jazz-Sänger“ und die Fachpresse nennt ihn seit Jahren den „deutschen John Pizzarelli“ und den „besten deutschsprachigen Swing-Entertainer“. Ob es seine swingenden Gitarrenlinien sind, seine virtuos gesungenen Scat-Improvisationen oder aber seine immer auch launigen Moderationen: Jörg Seidel kann sein Publikum unterhalten und für sich gewinnen. Auf mehr als 20 CD-Veröffentlichungen, die allesamt auf dem eigenen Label „Swingland-Records“ erschienen sind, kann man die unterschiedlichsten musikalischen Projekte nachhören: Und die reichen vom Trio im Stile Nat King Coles über „Gipsy Jazz“ und Big Band-Swing bis hin zum Weltmusik-Trio. Jörg Seidel ist – wie Jazz-Kritiker Alexander Schmitz es einmal formulierte – ein „autodidaktisches Faszinosum“, „einer, der sich mit Herz und Verstand dem Swing widmet und in dieser Musik zu den besten seines Faches gehört.“

Einlass ab 19.00 Uhr