Lade Veranstaltungen

Kammermusikabend mit Werken für Violine und Klavier

18. November - 18:00

Am Samstag, den 18.11.2023 findet im Alten Amtshaus, Hohnstrasse 37, 97616 Bad Neustadt um 18.00 Uhr ein Kammermusikabend mit Werken für Violine und Klavier statt. Es musizieren Prof. Dr. med. S. Kerber und Ariadne Weigert.
Der Eintritt ist frei; das Konzert findet zu Gunsten des Vereins „Kinder aus Shitkowitschi, Hilfe nach Tschernobyl e.V. 97618 Wollbach“ statt. Auf dem Programm stehen Werke von G.F. Händel, F. Schubert, C. Schumann, M. Reger,G. Fauré und F. Kreisler.

 Prof. Dr. med. Sebastian  Kerber war vor Beginn des Studiums der Humanmedizin in Münster Jungstudent  im Fach Violine bei Prof. Lukas David an der Nordwestdeutschen Musikakademie Detmold. Nach der klinischen Ausbildung und Habilitation am Universitäts-Klinikum Münster übernahm er 2001 die Leitung der Klinik für Interventionelle Kardiologie in Bad Neustadt. Seit 2004 gehört er zu den „Top-Medizinern Deutschlands“ (Redaktion Fokus/Stern). Seit 2022 ist er zusätzlich Ärztlicher Direktor des Rhön Klinikum Campus. In Bad Neustadt baute er mit klinischen Kolleginnen und Kollegen eine Spezialsprechstunde  für Musiker/innen und Künstlerisches Personal auf. In Kooperation mit dem Staatstheater Meinigen entstand 2017 ein Pilotprojekt als ganzheitliches Betreuungsprogramm für diese  Spielstätte. Als Mitglied der Collegia musica Chiemgau e.V. tritt er regemäßig mit diesem Ensemble in Deutschland und Österreich auf.

Ariadne Weigert stammt aus München und begann erst im Alter von 15 Jahren mit dem Klavierspiel. Nach dem Abitur studierte sie zunächst am Richard-Strauss-Konservatorium bei Gitti Pirner und Sylvia Hewig-Tröscher, anschließend an der Musikhochschule in Trossingen bei Prof. Johan van Beek und in Karlsruhe bei Prof. Günter Reinhold. 1993 schloß sie ihr Studium mit dem Meisterklassediplom ab. Sie ergänzte ihre Studien durch Meisterkurse bei Peter Feuchtwanger, Bruno Canino und Jürgen Uhde. Seit 1989 leitet Ariadne Weigert als Dozentin  an der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen ihre  eigene Klavierklasse und ist auch als Korrepetitorin tätig. Ihr besonderes Augenmerk gilt einer natürlichen Klaviertechnik und der Beseitigung von Spielstörungen. Als ständiges Mitglied der Saarbrücker Gespräche vertieft sie regelmäßig ihre Kenntnisse auf dem Gebiet der Methodik. Seit ihrem 20. Lebensjahr konzertiert Ariadne Weigert in Klavier- und Kammermusikabenden im In- und Ausland. Seit 2022 ist sie  ausgebildete Musikphysiologin.

Der gemeinnützige Verein “Kinder aus Shitkowitschi – Hilfe nach Tschernobyl e.V. 97618 Wollbach“ hat sich 1994 gegründet, um humanitäre Hilfe für Opfer der Reaktorkatastrophe zu fördern. Der Verein arbeitet ehrenamtlich und unentgeldlich für die Menschen in dem ärmsten, vom Tschernobyl-Supergau hochverstrahlten Gomelgebiet Weißrusslands. Der Verein sammelt Geld- und Sachspenden, die unmittelbar der Bevölkerung zu Gute kommen. Spenden fließen nicht in die Organisationen, sondern werden ohne Abzug in Projekte investiert, die in Weißrussland durch Partnerorganisationen („Fond Barmherzigkeit“) kontrolliert werden. Der Verein kümmert sich hoch engagiert um mehrfach geplagte Menschen, die in bitterer Armut in einem hoch verstrahlten Land leben müssen. Zahlreiche Kinder von dort sind seit vielen Jahren während der Sommermonate Gäste hier in der Region. Mit Beginn des Krieges erfolgt die Hilfe über Vertrauenspersonen, die 4-wöchige Kindererholungen im Kindersanatorium „Nadeshda“ durchführen, mit ärztlicher und therapeutischer Betreuung.